Der Auftakt

Zum Auftakt der Initiative FAIR FESTIVAL WORK NOW fand am 30. Mai im Rahmen von VIS Vienna Shorts eine Diskussion im METRO Kinokulturhaus statt. Wir, die Initiator*innen Katja Wiederspahn (Viennale) und Daniel Ebner (VIS), danken Grit Lemke (Festivalarbeit gerecht gestalten), Markus Zöchling (Festivalarbeiter), Kurt Brazda (Regisseur) und Barbara Fränzen (Bundeskanzleramt Österreich) sowie allen Anwesenden für die Teilnahme und lebhafte Diskussion.

Mitmachen? Am Laufenden bleiben? Hier geht’s zum Newsletter!

Advertisements
Featured post

Der schönste Job der Welt?

Für Festivals zu arbeiten, zählt für viele zur schönsten Vorstellung der Welt. Sei es ein Musik-, ein Theater-, ein Tanz-, Kunst- oder Filmfestival: die Arbeit ist selten eintönig, meist abwechslungsreich, intensiv, mit hohem Stresslevel, aber auch großem Spaßfaktor.

Festivals sind zur Regel geworden. In Österreich gibt es mehrere 100 Festivals und festivalähnliche Veranstaltungen in allen Sparten der Kunst und Kultur – mit tausenden Mitarbeiter*innen in Wochen-, Monats- oder Ganzjahresjobs.  Und so unterschiedlich diese Festivals auch sein mögen, eines ist ihnen gemein: sie leben großteils von atypisch Beschäftigten in prekären Arbeitsverhältnissen.

Es ist Zeit, dieses Thema endlich anzugehen – für faire Arbeits- und Rahmenbedingungen bei Festivals, damit die Festivalarbeit, die wir alle mit viel Leidenschaft, Know-how und Spezialisierung betreiben, auch tatsächlich der schönste Job der Welt sein kann.

FAIR FESTIVAL WORK NOW!

Weitere Infos gibt’s hier oder per Newsletter! (Foto @Hanna Pribitzer)

Featured post

Blog at WordPress.com.

Up ↑

Create your website at WordPress.com
Get started